Schlagwort-Archiv: iAnnounce

Aachener Zeitungen und Anzeigenblätter arbeiten mit iAnnounce

Seit dem 1. November 2012 ist das gemeinsame Portal der Aachener Zeitung, der Aachener Nachrichten sowie der Anzeigenzeitungen Super Sonntag und Super Mittwoch Online. Es ist das erste Gemeinschaftsportal, dass die Anzeigen von vier Titeln aus zwei Gattungen zusammenführt. Das Portal wird davon profitieren, dass es alle Traueranzeigen der Region zeigen kann.

Klicken Sie hier, um alle Beiträge zu  iAnnounce zu sehen.

sh:z-Gruppe entscheidet sich für iAnnounce

Die sh:z Gruppe, zu welcher neben den Titeln des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages auch die Titel aus dem Beig Verlag nördlich von Hamburg und die Schweriner Volkszeitung aus Mecklenburg gehören, hat sich für iAnnounce als ihren Dienstleister für die Bereitstellung von Familienanzeigenportalen entschieden.

Die Trauerportale und die Portale für fröhliche Familienanzeigen  können Sie hier aufrufen:

Klicken Sie hier, um alle Beiträge zu iAnnounce zu sehen.

Die Madsack-Gruppe wird von iAnnounce betreut

iAnnounce stellt die Trauerportale für die Madsack-Gruppe bereit. Realsiert wurden insgesamt neun verschiedene Trauerportale unter den Namen und Logos der jeweilien Zeitungen:

Alle Artikel zu iAnnounce finden Sie hier.

iAnnounce für die Elbe-Weser-Raum Zeitungen

Die sieben Titel, die gemeinsam die Elbe-Weser-Raum Zeitungen bilden und die gesellschaftsrechtlich nicht miteinander verbunden sind, haben sich gemeinschaftlich entschieden iAnnounce für die Bereitsstellung ihrer Trauerportale zu nutzen. So entstanden zuerst die folgenden Trauerportale:

welche sich am Design des Portals der Sächsischen Zeitung orientierten.

Des Weiteren wurden die folgenden Portale für fröhliche Anzeigen eingeführt:

Alle Artikel zu iAnnounce finden Sie hier.

Sächsische Zeitung: Erster deutscher Mandant für iAnnounce

iAnnounce, Europas führender Dienstleister für white label Familienportale, hat das erste deutschsprachige Trauerportal für seinen Mandanten die Sächsische Zeitung realisiert. Hierfür wurden von dem früheren Dienstleister trauer.de alle Anzeigen sowie die dort möglichen Interaktionen importiert. Der Leistungsumfang für die User sowie die Anzeigeninserenten erheblich ausgeweitet. Einzelheiten finden Sie hier.