All posts by Kay H. Kohlhepp

Sensible ending of a process of participation

A client was considering the possibility of extending and strategically securing a major print title of his by acquiring shares of a company that pursued the same subject matter but in other mediums.

The basic idea was convincing, the strategic projections both correctly thought out and future-oriented – nonetheless the client was dissuaded from a share acquisition on grounds of external unpredictability.

The client followed this advice and broke off the discussion. To put a stop to a purchase can lead to a 100% yield in individual cases (saving of the invested capital) and more (no subsequent payments).

Das Rubrikenmarktprinzip mittels wilder Enten

Rubrikenmärkte benötigen eine Mindestanzahl von Anzeigen, um relevant und damit erfolgreich zu sein. Faszinierend hat dies kürzlich ein süddeutscher Zeitungsverleger gegenüber seinem Team auf den Punkt gebracht. Für seinen ungewöhnlichen Vergleich griff er auf die Erfahrungen eines Teichpächters zurück, der mit Enten Geld verdienen wollte:

Der Teichpächter kaufte 1.000 Enten und erlaubte dem ersten Jäger drei davon gegen Geld zu erlegen. Das Ergebnis war, wie in der alten Scherzrechnung für Kinder: Wie viele Enten blieben noch, nachdem der Jäger drei erschossen hatte? Keine – alle flogen weg.

Der Teichpächter erhöhte seinen Einsatz und erwarb 5.000 Enten. Wieder durfte ein Jäger einige erlegen. Diesmal blieben nicht nur die überlebenden Enten bei den Teichen sondern weitere vorbeiziehende Enten kamen hinzu. Sie waren der Überzeugung, wo sich so viele Enten aufhielten, musste es ein guter Lebensraum für Enten sein…..
Welch plastische Art die kritische Masse eines Rubrikenmarktes aufzuzeigen.

VDZ Publishers’ Night 2011: Henri Kissinger und Wladyslaw Bartoszewski sprachen

Die Publishers’ Night 2011 des VDZ wurde in Berlin in der Repräsentanz der Deutschen Telekom ausgerichtet. Auch in diesem Jahr war es ein außergewöhnliches Ereignis. Nachdem im Vorjahr die Herren G0rbatschow und Genscher dem Publikum aus der Zeitschriftenbranche wirklich etwas zu sagen und zu berichten hatten, so waren es in diesem Jahr Henri Kissinger und Wladyslaw Bartoszewski.

Henri Kissinger wird auf der VDZ Publishers Night 2011 geehrt.

Der ehemalige US-Außenminister und gebürtige Fürther, der in jungen Jahren als Jude mit seiner engeren Familie aus Deutschland fliehen mußte und konnte, während andere seiner Familienmitglieder von den Nazis ermordet wurden, sprach zum Publikum auf deutsch. Faszinierend, was dieser Mann auch in seinem hohen Alter weiterhin zu sagen hat.

Auch die Ansprache des ehemaligen polnischen Aupenminister Wladyslaw Bartoszewski war beeindruckend. Dieser hat Auschwitz überlebt und sich für Europa sowie die deutsch-polnische Versöhnung eingesetzt. Es war auch bei ihm bewegend seiner auf deutsch gehaltenen Ansprache zuzuhöre.

Insgesamt war es auch in diesem Jahr wieder eine hochinteressante und lohnende Publishers Night, die der VDZ ausgerichtet hat. Sie ermöglichte erneut binnen kurzer Zeit viele aus der Branche zu treffen und zu sprechen. Zum VDZ Beitrag geht es hier.

Localstars – new client with strategic potential for newspaper publishers and others

We are happy to work Localstars Ltd. from London as our new client. The company is serving among others 70% of the British newspaper websites. On offer is software and thousands of digital ad templates which can be individualised within minutes and loaded onto an ad server. This makes it possible to reach an extremely large customer group, which until now has been able in practical terms only to place digital advertisements on Google: Through using Localstars the partner companies can successfully approach also those medium-sized local and regional companies, that don’t already have their own advertising materials.

Details of the services offered by Localstars are to be found here.

sh:z-Gruppe chooses iAnnounce

The sh:z group, which owns the titles of the Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages, as well as the titles from the Beig publishing house north of Hamburg, and the SchwerinerVolkszeitung from Mecklenburg, has chosen iAnnounce to implement its family announcement portal. The obituary portal and the portals for happier family announcements can be found here:

Bucerius Law School + tredition = Bucerius Law School Press

The Bucerius Law School is working in cooperation with tredition. Through this it will be possible for it to publish its own series, namely the Bucerius Law School Press, without having to concern itself with printing, distribution, book wholesalers, Amazon etc.. Further details can be found here. Further articles on tredition can be found here.

Die Webseite der University Law School Press, dem Buchverlag der renommierten Universität