Konradin Mediengruppe nutzt ab sofort das Stellenportal von Madgex

Madgex KonradinDie Konradin Mediengruppe hat das Madgex-Stellenportal in einem White Label Design bereit gestellt bekommen. Es wurde heute, den 29. Mai, gelauncht. Das Stellenportal der Konradin Mediengruppe, die aus 68 Print- und Online-Marken besteht, ist ab sofort unter https://www.fachjobs24.de aufrufbar, auch als Mobilportal in einem responsiven Design.

Die 68 Konradin-Medien werden auf fachjobs24.de zu sechs zielgruppenspezifischen Branchen-Channels zusammengeführt: Industrie, Handwerk, Architektur/Design, Wissen, Augenoptik und Arbeitswelt. Arbeitgeber haben die Möglichkeit, neben der Anzeigenschaltung auf dem neuen Jobportal auch die Print-Medien des jeweiligen Branchen-Channels teilweise oder komplett dazu zu buchen. Gleichzeitig finden die Konradin-Leser und User auf fachjobs24.de zielgruppengenau die neuesten und besten Jobs.

Kosta Poulios, Geschäftsleitung Konradin Mediengruppe: „Es ist einmalig im deutschsprachigen Raum, dass eine Mediengruppe, die in so vielen verschiedenen Branchen und Märkten aktiv ist, User, Leser, Arbeitgeber, Anzeigenkunden und Personalberater auf einer Plattform zielgruppenaffin vereint. Die Einführung von fachjobs24.de ist die logische Weiterentwicklung des Konradin-Portfolios und macht dieses noch attraktiver und einzigartiger.“

Für die technische Umsetzung von fachjobs24.de nutzt die Konradin Mediengruppe die Technologie der britischen Firma Madgex, Brighton. Madgex ist ein marktführender Anbieter von Stellenportal-Softwarediensten und verfügt über 14 Jahre umfassende Erfahrung, u.a. mit der Entwicklung der Jobportale für Financial Times, The Telegraph, Washington Post. „Wir sind Experten auf unserem Gebiet. Um den sich stetig wandelnden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden, entwickeln wir unsere Produkte konstant weiter. Wir freuen uns darauf, die Konradin Mediengruppe bei der Einführung von fachjobs24.de mit unserer Technologie zu unterstützen.“ Tom Ricca-McCarthy, CEO Madgex.

Hier erfahren Sie mehr über Madgex.